Recent Posts

Freitag, 17. April 2015

Das emotionale Abschieds-Video

Zurecht habe ich mich euch selten, bzw. nie gezeigt. Zum Abschied habe ich ja nix mehr zu verlieren und mach es einfach! Yeah!
Alle, bis auf meine Frau (die war einkaufen bei Aldi) sind in diesem Video noch einmal zusammengekommen, um sich zu verabschieden. Alle die diesen Blog zu dem gemacht haben was er heute ist - ein missratenes Gesamtkunstwerk. Alle? Damit meine ich eigentlich nur mich. Aber damit müsst ihr jetzt klar kommen.
Seht also hier das emotionale Abschieds-Video und alle Informationen wo und wie es weitergeht! Mahlzeit!






Unser Reisetagebuch:



 Unser Blog auf dem es wie gewohnt weiter geht:


Im Übrigen freuen wir uns auch über neue Blogger die sich gern für eine Blog-Vorstellung bei uns bewerben möchten. Unter "Kooperationen" findet ihr mehr! 

Montag, 30. März 2015

Und leise spielt zum Abschied ein Lied....

Mensch Leute? Wahrscheinlich habe ich mich falsch ausgedrückt! Aber es geht doch weiter...
Nur nicht hier :-) 

Aber jetzt gibt es wirklich alle Fakten zum großen Umzug:


  • www.ich-liebe-unsinn.de gibt es nicht mehr. 
  • Die Adresse www.ich-liebe-unsinn.blogspot.de bleibt, sozusagen als kleine Erinnerungen, dauerhaft im Internet bestehen. Sehr viele Beiträge (gute oder die, die mir eben gefallen haben) bleiben aber auch auf der neuen Seite einsehbar und haben sogar einen kleinen Feinschliff erhalten!  
  • Die neue Seite wird "TheBigBone" heißen und soll mehr oder weniger ein kleines Online-Magazin imitieren. Die Inhalte bzw. die Rubriken bleiben ähnlich dem, was ihr bisher von uns erwarten durftet. (Ihr könnt gern schon mal schnüffeln kommen, da es mittlerweile vorzeigbar ist) 
  • Eine eigene Domain bekommt dieser Blog so schnell wie möglich! 
  • Wir starten mit folgenden Rubriken: Essen und Trinken, Filme und Serien, Fun, Fundstücke des Internets, Games, Gesellschaft, Gewinnspiel, Kommentare, Lifestyle, Partnerschaft, Produkttests und TV
  • Desweiteren sollen Interviews und ein spartanisch geführter Youtube-Channel dazukommen. 
  • Reisen, Sehenswürdigkeiten und was wir sonst noch in dieser Welt erleben, gibt es nun auf unserem bereits angekündigten "Zweit-Blog": www.koffergepackt.com

Was passiert mit den Profilen der sozialen Netzwerke mit denen "Ich-Liebe-Unsinn" verbunden ist? 


Was kaum einer noch weiß: "Ich-liebe-Unsinn" hat als reine Spass-Fan-Seite bei Facebook angefangen. Da war noch nicht einmal der Gedanke geboren jemals mit Bloggen zu beginnen. 
Alle Seiten bleiben erstmal bestehen. Aber nur auf Facebook werden wir die neuen, zwei Projekte weiter unter die Leute bringen. D.h. wer sich für den einen oder anderen Blog interessiert, hat die Möglichkeit sich auf eigene Facebook-Seiten einzunisten und muss nicht den kompletten Schwachsinn ertragen. Die Seiten findet ihr natürlich auf den Blogs :-) 

Alle Leser weg? Die Klicks wieder im Keller! Ist es das wirklich wert? 


Ja absolut! Selbst wenn es so wäre... 
Natürlich hoffen wir den Einen oder Anderen von euch von unseren neuen Projekten überzeugen zu können. Man kennt sich nun auch schon ein bisschen und wir würden uns natürlich freuen, wenn ihr uns auch weiterhin die Treue haltet. Etwas Schwund ist aber immer :-) 
Dennoch ist mein Wohlgefühl immens gestiegen, indem nun endlich mehr Ordnung und Übersicht in den einzelnen Projekten steckt. Man könnte sogar behaupten, dass der Ansatz und die Herangehensweise nun Überlegter und Erwachsener ist als je zuvor. Und das tut mir ganz gut! 

Welche Vor- und Nachteile bieten mir die beiden neuen Projekte als Leser? 


Wirklich niemand hätte uns zugetraut ein Reiseblog zu machen - tada hier ist es. In da Face! 
Auch "TheBigBone" war mit schon länger ein Anliegen und auch hier - tada kommt damit klar :-) 

Zur Übersicht: 


www.koffergepackt.com






  • Für alle Menschen mit Hang zur Weltenbummlerei. 
  • ein eher persönliches Blog das aber die Reiseziele immer im Fokus behält. 
  • tolle Tipps und Inspirationen für deine eigenen Unternehmungen
  • Berichte aus: USA (z.B. New York) Europa (z.B. London) aber auch Deutsche Städte und Sehenswürdigkeiten (Hamburg, Berlin, Stuttgart, viele Zoos, fast alle Freizeitsparks) etc. 
  • Ihr könnt uns gern Fragen stellen zum jeweiligen Posting und wir beantworten alles, so gut es uns möglich ist. 





TheBigBone (eigene Adresse bald verfügbar) 






  • Interaktives Magazin-Format mit vielen Themen (siehe oben)
  • Blog-Vorstellungen oder auch Interview-Format mit eigenem Youtube-Channel
  • Ihr könnt interaktiv an TheBigBone mitgestalten (eigene Beiträge mit Verlinkung zu eurem Blog/Vorhaben/Band etc. -guckst du hier!


  • neuste Themen werden behandelt und Hintergrundinformationen recherchiert
  • Für alle "Ich-liebe-Unsinn-Freunde" die mit uns reifen möchten! 

Habt ihr noch Fragen? Schreibt uns doch! 




Freitag, 27. März 2015

Die letzten drei Beiträge hier auf diesem Blog

Hallo ihr Lieben!
Wie einige vielleicht schon mitbekommen haben, sind wir seit einiger Zeit auf Wordpress am rumprobieren. Und nun stehen beide Projekte auf der Zielgeraden und wir können Euch endlich davon berichten.

Ernsthaft ein Reiseblog? 

Mieser könnte das Timing hierfür nicht ausfallen. Die aktuellen Nachrichten schüren nicht unbedingt die große Lust am Fliegen, dennoch ist dieser Blog nun mal fertig und ich möchte euch davon erzählen:
"koffergepackt" schwirrte mir schon einige Zeit durch den Kopf. Denn was kaum einer weiß ist, dass wir verdammt gern durch die Welt tingeln, neue Eindrücke gewinnen wollen und ganz generell sehr unternehmungslustige Menschen sind. Darüber aber zu berichten, war mir immer zu privat! 
Deswegen stellen wir auf unserem neuen Projekt www.koffergepackt.com die Locations, Städte und Länder in der Vordergrund, anstatt mit verwackelten Bildern ein "Follow me around" zu drehen, das vielleicht alles von uns, aber nichts von der Reise zeigt! 
Einen Youtube-Channel wird es dazu aber dennoch geben. Dieser befindet sich noch im Aufbau und wird erst in einigen Wochen freigeschalten. Wie gesagt: Es wird aber auch hier der Fokus auf den Reisezielen liegen und weniger auf unserem Privatleben. 
Nichtsdestotrotz wird wohl www.koffergepackt.com DAS privateste Blog von uns sein, das wir je betrieben haben. 

 

 


Wir freuen uns natürlich wenn wir auch hierfür euer Interesse gewinnen können. Besucht uns doch einfach mal und kommt mit auf die nächste Reise! 

Die letzten drei Beiträge auf diesem Blog.

Leider haben wir auch eine schlechte Nachricht für alle "Ich-liebe-Unsinn-Freunde". 
Dieser Blog wird nicht weiter betrieben und endet nun mit den letzten drei Beiträgen. 
Ich bin mir mit diesem Blog nicht mehr stimmig, wie manch ein aufmerksamer Leser vielleicht schon bemerkt hat. Mich stört sowohl Optik (die sich ändern ließe) als auch die verbaute Grundstruktur (die eigentlich Blogger vorgibt). 
Deswegen waren wir zuerst bei Wordpress am tüftelt und sind letztendlich zu dem Entschluss gekommen, unter neuer Fahne den selben Mist weiterzumachen! 
Oder noch besser: wir vertiefen und optimieren die guten Inhalte von diesem Blog und geben sie geordnet in Rubriken, hinüber zu Wordpress. 
Hat geklappt? 
JA! Aber es ist noch eine ganze Ecke an Arbeit! 

Kurzfassung: es wird hier nicht mehr weitergehen, das ist Fakt! 
Es wird aber bald eine Art "Magazin" geben, das auf jeden Fall einen anderen Namen bekommt, aber immerhin wieder unsere "Handschrift" tragen wird. 

In den nächsten (letzten) beiden Beiträgen werden wir Euch aber auch darüber informieren! 
Noch Fragen? Schreibt uns doch einfach in die Kommentare! 
Bis dahin! 


Mittwoch, 11. März 2015

Kleine Info

Hallo Freunde!

Hier könnte es die nächsten Tage etwas chaotisch aussehen und einige Elemente nicht an gewohnter Stelle zu finden sein! Eventuell sind wir sogar für ein paar Stunden komplett offline!
Wir bauen mächtig um, das kann ich euch versprechen.
Ab nächster Woche gibt es mehr Informationen und wir hoffen natürlich jetzt schon, das ihr uns auch bei den neuen Projekten, weiter treu sein werdet und uns unterstützt!
Bis dahin!

Maria und Mario


Sonntag, 8. März 2015

Wie Serien ihr Ende finden...

Kultserien und wie diese ein Ende finden:


Bitte überlest diesen Beitrag oder zumindest die einzelnen Passagen, wenn ihr noch Freude an dem einen oder anderen Serienende haben möchtet: 


ALF


Viele Fans wünschten sich ein Happy End für ALF. Doch das Ende blieb leider etwas offen: 
"Vier Jahre und sie schenken mir ein Stück Holz!" waren die letzten Worte des flauschigen Ausserirdischen, der eine Bruchlandung in die Garage der Tanner`s machte. Diese schenken ihm zum Abschied ein Stück eines Balken den er bei der ersten Folge mit seinem Raumschiff zertrümmerte. 
Doch dann kommt eine tragische Wendung: ALF schafft es nicht zurück zu seinem Heimatplaneten und wird stattdessen von der Weltraumbehörde erfasst und abgeholt. 
Die Fans waren traurig und enttäuscht!





LOST


"Lost" hat seine Höhen und Tiefen. Das Ende der Kultserie ist leider eine ganz bodenlose "Tiefe". 
Die Handlung ist simple: Überlebende eines Flugzeugabsturzes retten sich auf eine einsame Insel. Über mehrere Staffeln suchen sie einen weg zurück nach Hause. 
Die Handlungsstränge werden aber von Staffel zu Staffel verworrener und mysteriöser. Am Ende der sechsten Staffel folgt das enttäuschende Ende: Alle Überlebenden sind bereits Tote in einer Art Paralleluniversum. Die überlebende Truppe an Menschen tritt durch eine Kirchenpforte in ein helles Licht. Ende!





Roseanne


Ein beklemmendes Ende, das stellenweise ebenso verwirrend war, geschah so bei der Erfolgssitcom "Roseanne". Die letzte Staffel steht sehr im Kontrast zu dem was man bisher über die gesamte Serie erfahren konnte. So wird in der finalen Folge aufgelöst, dass die jüngsten Ereignisse nur der Phantasie von Roseanne entspringen. 
Man erfährt dass sie sich ihr Leben so phantasierte wie sie es sich gewünscht hätte. In Wahrheit hatte ihr Mann Dan sie also nicht betrogen, wie ursprünglich erzählt wurde. Viel schlimmer noch: Dan starb bereits an einem Herzinfarkt vor rund einem Jahr.





King of Queens


Das es auch stilvoll geht zeigen die Macher von "King of Queens". 
Über neun Staffeln liebten und stritten sich Doug und Carrie vor ihren treuen Fans. 
In der letzten Folge sieht man beide mit Babies auf dem Arm. Ihr lang gehegter Kinderwunsch hatte sich nun erfüllt und die Sitcom schließt mit einem Happy End, dem Dank der Macher an die treuen Fans und einem Zusammenschnitt der schönsten Momente von "King of Queens".





Was ist eure absolute Lieblingserie? Hat euch ein Serienende schon mal enttäuscht oder überrascht? 
Wollt ihr noch einen Teil zu diesem Thema oder sollen wir euch besser nichts mehr verraten? 
Euren Senf dazu - ab in die Kommentare! 

Dienstag, 3. März 2015

"Better Call Saul" - das Spinoff für "alle" Breaking Bad Freunde!

"Breaking Bad bekommt einen Spinnoff mit dem Anwalt Soul Goodmen


Wer "Breaking Bad" mochte, kennt auch den Anwalt Saul Goodmen, der mit mehr oder weniger legalen Mitteln zum Spitzenanwalt der Kriminellen heranwuchs.
Und genau da soll die neue Handlung ansetzen:
Die Story wird rund sechs Jahre vor "Breaking Bad" ansetzen und den Werdegang von Saul erzählen. "Better Call Soul" soll gegenüber der Drama-Serie "Breaking Bad" eher einen komödiantischen Ton anstimmen.

Bildquelle: View image | gettyimages.com
Hauptdarsteller: Bob Odenkirk


"Better Call Soul" für deutsche Fans nur über Netflix beziehbar!


Einen riesengroßen Hacken für alle Fans ist aber die Tatsache, dass in Deutschland keine Ausstrahlung im Free-TV geplant wurde.
Die erste Folge strahlte der Sender AMC in den USA seit dem 8. Februar aus.
Eine deutsche Synchronisation wird es also nur auf Netflix geben. Diese gibt es seit dem 11. Februar dort für eine Monatsgebühr zu beziehen und auch eine zweite Staffel wurde schon offiziell bestätigt.
Ob echte Fans von "Breaking Bad" nun alle zu Netflix abwandern, ist wohl nicht anzunehmen.
Denn obwohl neben Saul auch der Auftragskiller Michael Ehrmantraut oder der Drogenboss Tuco Salamanca näher beleuchtet werden, sind die Hauptdarsteller des Originals nicht bestätigt!

Was haltet ihr von diesem Spinnoff?
Würdet ihr wegen eurer Lieblingsserie extra ein Stream-Abo abschliessen?
Eure Antworten und was euch sonst noch am Herzen liegt, einfach in die Kommentare!


Freitag, 27. Februar 2015

Nachtrag: Fifty Shades irgendwas... ich hab es vergessen...

Fifthy Shades of Grey ist belanglos!


Es tut mir leid! Sowas ist mir noch niemals passiert! Aber: Ich empfinde einen Film für so belanglos, das er nicht mal auf dem zweitbelanglosestem <--- deutsch?, also auf meinem Blog auftauchen sollte.
"Fifty Shades of Weggenickt" ist leider so unfassbar öde und erhascht sich, wie befürchtet, nur ein Publikum über das Thema selbst, anstatt über gute Schauspieler, intelligente Dialoge oder gar so etwas wie einer Story.
Leider ist das Ende so offen wie der Arsch vom Produzenten-Team selbst, so dass dieses Grauen gut und gerne noch weitere 1-2 Filme bei den pubertierenden "Whoo-Girls" die verschämt kichern müssen wenn sie einen nackten Arsch sehen, als DER Film des Jahrtausends angepriesen wird.
Egal! Dieser Film ist eindeutig nicht wie das Buch. Obwohl ich, wie beschrieben, auch diesen Mist nicht gelesen habe. Es hat mir eindeutig das durchblättern bei einem bekannten Buchladen (ein Mann der seine Alte endlich los hat, nennt man ein...? genau da!) ausgereicht um mir meine Meinung zu bilden?
Wollt ihr meine Meinung wissen? Ihr wollt!

Fifthy Shades of Grey ist auch das Papier nicht wert! 


Auch das Buch ist literarischer Dünnschiss! Denn selbst wenn man so ein Mensch ist, der sich etwas leichte, erotische Kost wünscht, weil wahrscheinlich Zuhause nix läuft, der wird mir doch einig zustimmen, dass man dann wenigsten ein wenig Story erwarten könnte.
Doch wenn es wirklich ausreicht, eine kleine unerfahrene graue Maus, gegen den mächtigen Mister Grey in eine verkrampfte und verkitschte Tragik-Romanze hineinzuschreiben, dass bereits hier die Höschen feucht werden, dann muss ich mir nicht unter die Hose, sondern vielmehr an den Kopf langen.
Und was verdammt ist in meinem sozialen Umfeld los? Geht es euch auch so?
Sämtliche Frauen im Freundes- und Bekanntenkreis konnten dieses Buch wärmstens empfehlen. Muss ich aus der Stadt ziehen? Neue Sozialkontakte suchen?
Ihr seid alle um die 30 und sowas haut euch um?

Fifty Shades of Grey und diese verdammte, innere Zerissenheit


Und dann diese innere Zerrissenheit dieser kleinen Jungfrau. Ich hasse es so sehr!
Dies hat mich leider auch immer und immer und immer wieder an Bella aus Twilight erinnert, die zwischen Vampir und Werwolf nicht richtig entscheiden konnte.
So auch in diesem Fall. Nur war der kleinen grauen Maus nicht ganz klar ob sie nun das Arsch-Versohlen gut finden soll oder ihre Jungfräulichkeit. Diese Jungfräulichkeit wurde übrigens so glaubhaft in Szene gestellt, in der sie zwar etwas unsicher in ihrer eigenen Sexualität, dem alten Grey aber direkt mal den Chrom von der Stoßstange lutscht. Ja ne, ist klar!


Fifty Shades of Grey fehlen die Grau-Töne



Wieso lebt diese ganze miese Geschichte nur vom Schubladendenken? Von "Schwarz" und "Weiß" anstatt von den angekündigten "Grau-Tönen"?
Auch Mister Grey, irgendwas zwischen Millardär und Trillionär hat mehrere Häuser, Autos, Helikopter, ein Privatjet und ein Segelflugzeug. Bescheidenheit für den Arsch!
Aber woher kommt die ganze Kohle? Klar, er ist der Oberchef seines eigenen Unternehmens.
Aber was machen die da?
Wie dieses Mega-Unternehmen seinen Gewinn erwirtschaftet wird in keinem Satz erwähnt. Juckt weder die Autorin noch die Zuschauer. Denn der Grey, ja der Grey... Oder wie ich ihn nenne: Krischdian!
Insider! Guckt den Film an um mitreden zu können!

Ja der gute Herr Grey, durchtrainiert und sexy, spielt Klavier und kann Helikopter fliegen.
Und das reicht aus um über ein paar Schläge hinwegzusehen - denn JEDE Frau möchte doch mit so einem arroganten Adonis zusammen sein. Kostet es was es wolle. Auch die eigene Jungfräulichkeit. Hauptsache man darf die gleiche Luft atmen wie die überirdische Schönheit des Gottes Christian Grey!

Fazit:

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich "Fifty Shades of Grey" echt beschissen finde?
Wie kann man dieses "Engelchen-Teufelchen-Schema" überhaupt noch ertragen? Immer zwischen Tugend und Schamgefühl und hartem Schwanz-Gelutsche.
Um es auf den Punkt zu bringen: rettet die Bäume und druckt keine Bücher mehr von dieser Autorin! Das Buch, der Film, die Geschichte und deren Akteure sind oberflächlich, seicht, einseitig und unfassbar unsympathisch, dass es schon fast weh tut.
"Fifty Shades of Grey" lässt mich nicht vor Erregung aufschreien, sondern vor Entsetzen.

Und hier die Inhaltsangabe in Bildern:
(auf den Intellekt deren zugeschnitten die nach diesem Beitrag suchen werden). Nichts für Ungut!











Montag, 23. Februar 2015

Fifty Shades of Grey - was soll uns noch schocken?




Eins vorneweg: Ich habe den Film noch nicht gesehen und auch kein Buch gelesen. Der berüchtigte Streifen werde ich mir morgen Abend im Kino ansehen.
Wieso dann jetzt schon eine Review?

Ich möchte einen Versuch starten und mal meine vorgefasste Meinung zu Cyper-Papier bringen und mich auslassen über das was ich von dem Film zwangsweise mitbekommen musste, wenn man sich nicht abkapselt, keine Zeitung ließt oder keine Emails empfangen möchte.



"Fifty Shades of Grey" ist in aller Munde und läuft in den Medien hoch und runter. Freunde erzählen dir in Schnipseln die Handlung und jeder erwartet: "Des muss noch weiter gehen, da gibt es noch einen zweiten Teil".
Und ja, den wird es offenbar geben. Was in einem Buch funktionierte, funktioniert auch in Weiteren. So wird selbstverständlich auch die Filmreihe fortgeführt.
Die Frage die ich mir nur stelle ist: Was ist der Reiz daran?

Schaue ich mir die neusten Trailer an, erwartet uns Einiges dieses Jahr im Kino.
Und ja, ich möchte wieder die Dinos stapfen sehen in "Jurassic World" oder freue mich auf gute Geschichten wie "Birdman". Aber wie kann "Fifty Shades of Grey" bei mir punkten?
Bekommt man mit diesem Film endlich die Bilder die man sich in der Romanvorlage gewünscht hat? Hat im Zeitalter des Internets und permanenter pornographischer Verfügbarkeit dieser "Erotikfilm", hier als Drama untergeschoben, wirklich noch eine relevante Bedeutung?


Offensichtlich ja, denn die Rekordzahlen sind erstaunlich.
Und das eben oder trotz der negativen Filmkritiken!? Reicht es also aus eine provokante SM-Romanze auf die Leinwand zu zaubern, um die Damen und Herren (sehr gern die Damen!) mal wieder in die Kinosessel zu verfrachten?
Ja das tut es!
Denn werbestrategisch wurde nichts von einer Handlung verraten, kaum ein gekonnter Dialoge in die Trailer gesetzt. Auf was man setzte war: Freizügigkeit und Hausfrauen-SM-Phantasien.
Doch genau diese Phantasien, die vor allem die weiblichen Zuschauer erstaunlich oft zum Kauf des Bestsellers bewegten, verschwinden nun in der Bildgewalt die offensichtlich zu einnehmend vorgeführt wird.
Reiht sich dieser Film nun in eine voyeuristische Ekel-/Anziehungsmasche ein, wie "Feuchtgebiete" der auch nicht mehr zu präsentieren wusste, bis auf unrasierte Muschis?
Gibt es mehr als Stöhnen, Schreien, Fesseln und Schlagen in "Fifty Shades of Grey"?
Reicht die Beziehung der Hauptakteure aus, um mir einen guten Kinoabend zu bescheren oder ist "Fifty Shades of Grey" ein Flop?

Habt ihr den Film gesehen und könnt etwas erzählen? Oder habt ihr auch schon eure Vorurteile gesammelt? Dann ab damit in die Kommentare!

Dienstag, 17. Februar 2015

Rückblick, Einblick und Ausblick oder: "Mensch Kerle wo warsch so lang?"

Erstmal finde ich es ganz wunderbar, das in der kühlen Netzgemeinde tatsächlich so viel Menschlichkeit herrscht, wo man noch nach dem werten Befinden fragt.
So geschehen in den letzten Wochen, bei denen es tatsächlich hier auf diesem Blog etwas ruhiger geworden ist. Aber keine Sorge: Es geht hier auf jeden Fall weiter!



Das Bloggen wird auf gar keinen Fall aufgegeben, ganz im Gegenteil! Aber dazu an anderer Stelle mehr, wenn neue Projekte tatsächlich spruchreif geworden sind.

Nun da es eine kleine unfreiwillige Pause hier gab, möchte ich dies nutzen, um mit Euch einen Rückblick- und einen Ausblick-Posting umzusetzen. Es gibt nämlich tatsächlich Leser die immer mal wieder einen Blick hinter die Kulissen haben möchten. Danke an Euch Zwei... :-)


Der emotionale Blog-Rückblick ohne Günther Jauch: 


Bereits über zwei Jahre gibt es diesen Blog hier. 314 veröffentliche Beiträge. Die meisten sinnlos und schlecht recherchiert, manch ein Posting aber aufwendig gestaltet und auf Google zu einer echten Klick-Schlampe mutiert.
Wer hätte gedacht, dass es die Menschen interessiert "Was man gegen die Sommerhitze tun kann?" oder wo das RTL Dschungelcamp wirklich liegt?
Über 341.000 Tausend Aufrufe später und dem Versuch das Internet nach weiteren Unsinn zu destillieren, wird es Zeit auch einen Blog-Ausblick zu wagen. Denn eine Sache ist sicher: das wir mit unserem kleinen Blogprojekt so weit kommen würden, hätten wir niemals für möglich gehalten.


Der ebenso emotionale Blog-Ausblick immer noch ohne Günther Jauch: 


"Humor ist eine ernste Sache", so erging es mir in den letzten Wochen und mir ist es schwer gefallen, dem breit gestreuten Angebot für das dieses Blog steht, genug Input zu geben.
Manchmal ist einem einfach nicht danach und dann ist eine Pause wohl das Beste.
Diese Pause habe ich für mich genutzt um, wie es wohl jeder Blogger irgendwann einmal tut, bei Wordpress nachzuschauen, was dort einem geboten wird.
Zuerst abgeschreckt und jetzt angetan, kann ich zumindest soviel erzählen, dass die Blogger-Leidenschaft nun bald ein weiteres Ventil bekommt.
Aber etwas grundlegend Anderes als ihr bisher hier gewohnt seid.
Deswegen bin ich auch vorsichtig und werde hier zuerst einige Proberunden einlegen bevor ich auf dieses neue Projekt verweise.

Wird es dann hier nichts mehr zu lesen geben?
Doch! Aber aufgeräumter und wieder "Back to the roots" mit viel unsinnigem aus dem Internet.
Die besten Fundstücke, humorvolle Beiträge zu Stars und Sternchen, Filmkritiken und unserem Produkttests die wir auf unsere Art uns Weise weiter anbieten möchten.
Auch neue Blogvorstellungen wird es bald geben.

Zuletzt: Danke an alle treuen Leser die hier immer mal wieder vorbeischauen!

Youtubekanal der Woche: Malwanne

Wir melden uns zurück mit einer unserer Lieblings-Rubriken: 
Dem Youtube-Kanal der Woche! 

Heute mit der "Malwanne"! 
Anschauen und abonnieren!