Recent Posts

Sonntag, 16. Juni 2013

"Wetten dass...!" - unsere Kritik




Im Grunde macht es mich traurig. Ich bin fast 30 Jahre alt, habe die Sendung "Wetten dass..." also nicht von Anfang an verfolgt aber ihre Glanzzeiten noch mitbekommen dürfen. Wenn ich jetzt schon das Wort "früher" schreiben muss, könnte ich kotzen, aber früher war diese Sendung im ZDF für mich und meine Familie der Fernsehabend schlechthin.
Ein richtiger Strassenfeger!

Seit dem Jahr 1981 läuft die Sendung bereits und wir wurden durch die Sendung begleitet von Menschen wie Wolfgang Lippert, Thomas Gottschalk oder dem Erfinder der Sendung Frank Elstner.
Seit 2012 wird die Sendung von Markus Lanz moderiert und leider wurde zu seiner Zeit der Nullpunkt der Sendung erreicht.
Die Kritik der letzten Monate zum Format und die schlechten Einschaltquoten flachten nie ab.
Man kann von Markus Lanz halten was man möchte. Grundlegend für einen Erfolg oder Misserfolg kann man nie einen Einzelnen zur Rechenschaft ziehen. So auch in diesem Fall.
Jedoch sind die Qualitäten eines Markus Lanz nicht in der großen Samstagabend-Unterhaltung zu suchen.

Er tut sich schwer in seiner Rolle.
Markus Lanz ist nur oberflächlich ein guter Gastgeber, denn, wenn er anfängt seine Fragen zu stellen und seine eigenen Peinlichkeiten nicht richtig einzuordnen vermag, fällt es auch dem Zuschauer schwer hier nicht in Fremdscham zu verfallen. Egal ob er Michelle Hunziker versucht private Dinge zu entlocken oder seinen eigenen Gäste dauerhaft ins Wort fällt, Lanz schafft es nicht Fettnäpfchen zu umgehen.
Die ganze Körpersprache von Hunziker zeigte, wie unwohl die Fragen von Markus Lanz für sie waren und in welche Peinlichkeit er sie ritt. Dennoch bohrt er weiter.



Die großen Stars bleiben aus. Es hat sich mittlerweile in Hollywood herumgesprochen nach den Auftritten von Denzel Washington oder Tom Hanks.
Wenn man Tom Hanks zumutet mit einer Katzenmütze bedeckt idiotisches Sackhüpfen ansehen zu müssen, sollte man sich auf Kritik einstellen.
Kindergeburtstag soll also Fernsehunterhaltung made in Germany ersetzten?
"Ich möchte nur sagen - ich bin hier nur Gast in der Sendung" und "ich möchte das gerne Tom Hanks erzählen", witzelte Stefan Raab in der letzten Sendung und streute so erst Recht Salz in die Wunden.

Wir hoffen das die Verantwortlichen des ZDF ihr Programm weiter verjüngen um auch die Familienunterhaltung wieder voranzutreiben.

Ich würde mich sehr über eine generationsübergreifende Fernsehsendung freuen, die "Wetten dass.." auch früher für mich war.
Doch die neusten Ausstrahlungen sind mir nur noch peinlich und der Fremdscham ist nicht auszuhalten.


FAZIT:
wir von "www.ich-liebe-unsinn.blogspot.de lieben Unsinn und Schwachsinn, schwarzen Humor und bissige Sprüche, aber stumpfsinnige und langweilige Sendungen wie "Wetten dass...!" sind selbst für uns unerträglich.
Das Niveau von RTL 2 abzukupfern ist kein Fortschritt, erst Recht nicht wenn man weiter GEZ für diese Art der Fernsehunterhaltung bezahlen soll!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke das du deinen Senf dazu gibst....