Recent Posts

Montag, 13. Januar 2014

Millionärswahl wird abgesetzt! Die Fakten von ProSieben!

ProSieben twittert vor wenigen Minuten die Gründe, wieso "Millionärswahl" nicht wie geplant weiter gehen wird.

Die "Millionärswahl" hatte es von Anfang an nicht leicht.
Auch ich habe mich registriert, bereits in den ersten Stunden nach Bekanntgabe des Prinzips der "demokratischen Millionärswahl".
Und auf meinem Profil tat sich nichts. Natürlich habe ich auch nichts dafür getan, da es eine reine Spass-Anmeldung war und ich weder Zeit noch Energie in das Projekt setzte.
Andere Teilnehmer taten dies aber, gingen jedoch unter im Brei der "Dauerposter" und "Wenn-du-mir-das-tust-mache-ich-dir-das-Pusher". Am Ende standen dann Kandidaten zur Wahl die mit mehr oder weniger Talent, mit ergreifenden und erschreckenden Geschichten den Gewinn von einer Millionen Euro an Land ziehen wollten.

Doch der "demokratischen Abstimmung" die durch ein kompliziertes Voting zum Verdruss der Zuschauer führte, ließ bereits in den ersten Shows Publikumslieblinge zu Zweitplatzierten mutieren.
Abgestimmt, welcher Kandidat dem Gewinn ein Stückchen näher sein durfte, wurde per Zuschauervoting mittels Anruf, SMS oder Online-Stimmabgabe sowie per Live-Voting der Kandidaten untereinander. Und da war der Hund begraben.
So konnte der sympathische Patenonkel der für sein erkranktes Patenkind zwar von den Zuschauern auf Platz eins gevotet wurde, mit den von den Mitstreitern vergebenen Punkten, aber nur den zweiten Platz belegen. Ein Shitstorm brach im Netz aus!




Doch auch der gut gemeinte Versuch, nun wirklich dem Zuschauer freie Hand in der Entscheidung zu geben, half nicht mehr aus. Wie heute bekannt wurde wird es "Millionärswahl" jetzt nur noch im Schnelldurchlauf geben. Auch Elton, der Moderator der Show, gab auf seiner Facebookseite bekannt:


Der Zuschauer, also die Quoten haben entschieden und ProSiebenSat1 reagierte prompt indem sie die Show nun auf das nötigste zerkleinern werden. Geplant sind in der nächsten Show nur noch die Kandidaten vorzustellen, mit den schon produzierten Beiträgen. Diese werden sich dem Zuschauervoting stellen, um dann in einer letzten, finalen Show die natürlich live übertragen werden soll, zu messen. Auch wandert die Ausstrahlung von 20:15 Uhr nun auf einen späteren Sendeplatz. Geplant wäre die Ausstrahlung erst um 22:15 Uhr. 
Nach der heftigen Kritik an der Show, konnte man das Ruder nicht mehr herumreißen.
Auch ein gutes Showprojekt, kann an seiner Umsetzung zerbrechen. 

Hier die Fakten von ProSieben: 











Kommentare:

  1. ALLEINE DER ÜBERSCHRIFT WEGEN!!! GOTT SEI DANK!! SO EIN SCHEISS, DASS DAS ÜBERHAUPT WER GESCHAUT HAT!!!

    AntwortenLöschen
  2. Alleine wegen Georg Wurth war die Show noch Sinnvoll. Der Rest eher mies. Naja er hat gewonnen. Wünschen wir dem DHV Erfolg und eine Kehrtwende der Drogenpolitik !!!

    AntwortenLöschen

Danke das du deinen Senf dazu gibst....