Recent Posts

Sonntag, 23. März 2014

"NON-STOP" - Liam Neeson in Bestform


Auf dem Flug von New York nach London erhält Bill Marks auf seinem Handy eine Kurznachricht, in der der Absender droht, alle zwanzig Minuten einen Passagier im Flugzeug zu töten.
Bill Marks (Liam Neeson) ist ein US-Air-Marshall, der neben seinem Alkoholkonsum, noch einige andere Probleme mit sich herum trägt. Trotz engstem Raum erweist es sich als äußerst schwierig, den Absender der Nachricht ausfindig zu machen. Denn diese Nachricht ist erst der Anfang eines perfiden Plans, der so durchdacht wurde, dass bald der Air-Marshall selbst als möglicher Attentäter dastehen könnte.




Fazit:

Liam Neeson spielt den Einzelgänger, der immer noch an seiner Vergangenheit zu nagen hat, extrem gut. Das hat er bereits in seinen Filmen davor (speziell in der "Taken-Reihe") unter Beweis stellen können. Und irgendwie mögen wir Neeson genau so.
Der wortkarge Typ der zum Lachen in den Keller geht und sich nicht unsanft anpacken lässt, sonst mutiert er zum Killer. Auf diese Weise ist auch dieses Mal die Rolle angelegt worden und passt für diesen "Non Stop"- Flug perfekt.
Denn was mir stets bei "Flugzeuggehtkaputt- oder Flugzeugwirdentführt-Filmen Angst bereitet, ist die Tatsache, dass es auf wenigen spielbaren Metern auch schnell langweilig werden könnte.
Doch Langeweile oder gar einige Minuten Erholung sucht man in diesem Film vergebens. Direkt in den ersten Minuten wird man abgeholt, setzt sich beinahe mit ins Flugzeug und fängt während des Films an zu grübeln, wem man denn hier noch trauen kann. Die Action und Geschwindigkeit ist genial und Liam Neeson, neben Julian Moore die eine Passagierin spielt, glänzt er in gewohnter Pracht!

Ansehen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke das du deinen Senf dazu gibst....