Recent Posts

Montag, 10. März 2014

SPAM-MAILS und die Liebe die ich zu ihnen hege...

Warum wird gespammt? 

So erschreckend es klingen mag, aber SPAM-Mails haben immer noch Erfolg. Tatsächlich gibt es noch einige Vollpfosten die auf die Angebote von Spam reagieren.
Bei minimalen Kosten für die Beschaffung von Zieladressen und das Versenden der SPAM-Mail bleibt es immer noch ein lukratives Geschäft. Denn selbst wenn auf rund 100.000 gesendete Mails nur eine Reaktion erfolgt, kann dies schon als Erfolg gebucht werden.
Desweiteren können SPAM-Mails natürlich auch einige Viren enthalten, die den Computer dann ausspionieren oder gar fremdsteuern sollen. Aber das soll heute nicht das Thema sein.


Wieso landet dauerhaft SPAM in meinem Blogger-Postfach? 

Dubiose Angebote flattern nun beinahe täglich in mein Postfach. 
Habe ich es jetzt geschafft? Bin ich "relevant"? 
Einige Firmen, in deutscher wie in englischer Sprache, versuchen per Spam-Roboter irgendwelche Reaktionen zu erhaschen. Ich solle doch "eine neue Online-Droge vorstellen" auf meinem Blog oder mir werden Reisen angeboten zu Scheichs die mit mir über "Geschäfte sprechen" wollen. 
Weit weg von den bekannten SPAM-Mails die auch in mein privates Postfach wandern, die noch lustige Themen aufgriffen wie: "Penis-zu-klein", "Frauen-aus-Polen" oder "Sofort-viel-Geld-und-null-dafür-tun-Mails", wirbt die neue Generation an SPAM viel radikaler und direkter. 

Gibt es dahinter nur einen Computer oder auch noch Hirn? 

Ganz offensichtlich wird überall alles genutzt, völlig egal, ob es Sinn macht oder nicht. 
Den mit Abstand dämlichsten Kommentar hatte ich heute erhalten: 

Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


Mit freundlichen Grüßen,
Rezeptefinden.de


Dazu möchte ich gerne eine Antwort formulieren. 
In meiner wohlerzogenen, aufrichtigen und liebevollen Art:


Meine lieben Freunde von www.rezeptefinden.de,

ich hoffe für euch, dass auch dieser Kommentar von einem "SPAM-Roboter" erledigt wurde, denn wenn wirklich ein Mensch diesen Mist verzapft hat, zweifle ich an dessen Bildung. 
Man muss kein Feingeist sein um den stupiden Humor des Blogbeitrags zu erkennen, worauf Ihr einen Werbekommentar für Eure Seite geschrieben habt. 
Wenn Ihnen wirklich "aufgefallen" ist, dass dieser Blog "viele leckere Rezepte" hat, dann zeigen Sie mir  bitte mal welche. 
Ehrlicher wäre doch gewesen, zu kommentieren, dass Sie einfach umsonst und völlig sinnlos die Kommentarfunktion als Werbeeinladung verstanden haben und diese auch prompt so genutzt haben. 
Das dies selbstverständlich keine kostenlose Werbemöglichkeit darstellt, möchte ich hier nochmals ausdrücklich betonen. 

Mit sonnigen Grüßen 

www.ich-liebe-unsinn.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke das du deinen Senf dazu gibst....