Recent Posts

Sonntag, 4. Mai 2014

Wer ist Günter Wallraff?

Nach der ersten Sendung "Team Wallraff - Reporter Undercover" fiel mir fast der Burger aus dem Mund.
Günter Wallraff uns sein Team, bestehend aus jungen RTL-Journalisten, deckten mit ihrem
Undercover-Beitrag einige Ungereimtheiten im Unternehmen Burger King auf.
Schlechte Hygiene und miese Arbeitsbedingungen waren nur die Spitze des Eisbergs, die bei einem der größten Lizenznehmer Deutschlands, recherchiert wurden.
Mittlerweile hat auch Burger King selbst auf die Vorwürfe reagiert, und will mit dem betroffenen Franchisenehmer einen Aktionsplan entwickeln um die Missstände zu beseitigen.
Ob dies gelingt bleibt abzuwarten.
Die betroffenen Filialen mussten gewiss Umsatzeinbußen in Kauf nehmen und laut Medienberichten wurden zwei der über 93 betroffenen Läden bereits kurzfristig geschlossen.

Wer ist dieser Mann der es schafft, dass plötzlich etwas in den Fokus der Medien fällt, was vielleicht hätte besser verschwiegen werden sollen.

Wer ist Günter Wallraff? 


Günter Wallraff par Claude Truong-Ngoc 2013
Claude Truong-Ngoc
[CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)],
via Wikimedia Commons

Wallraff kann auf ein spannendes und abwechslungsreiches Leben blicken:
Am 01. Oktober 1942 wurde er in Burscheid bei Köln geboren. Sein Vater arbeitete bei Ford in Köln. 

Bereits 1961 veröffentliche Wallraff sein erstes Schriftstück mit dem Titel: "Flugschrift für Lyrik".

Von 1963 bis 1965 arbeitete er in verschiedenen Großbetrieben wie Siemens. Seine Reportagen über den Arbeitsalltag erschienenen zuerst in der Gewerkschaftszeitung "Metall". 
Diese "Industriereportagen" machten Günter Wallraff bekannt und empfahlen ihn immer mehr als Journalisten. So war es ein weiterer, nötiger Schritt seine Gedanken und Reportagen zuerst beim "Hamburger Abendecho" und dann auch bei der satirischen Zeitschrift "Pardon" zu Papier zu bringen. 
Seit 1968 arbeitet er für die Hamburger Zeitung "Konkret" 

Für die ein Jahr später erschienenen "13 unerwünschten Reportagen" schlüpfte Wallraff in die Rolle eines Alkoholikers in einem Irrenhaus, in die Rolle eines Obdachlosen sowie eines Studenten auf Wohnungsuche. 
Diese Art der Undercover-Reportage, in dem Wallraff jedes Mal andere Identitäten annimmt, machte ihn von nun an unvergleichbar.

Günter Wallraff 1982
Günther Wallraff 
von Anefo / Antonisse, Marcel
[CC-BY-SA-3.0-nl (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/nl/deed.en)],
via Wikimedia Commons
Zusammen mit Bernt Engelmann schrieb Günter Wallraff seinen ersten Bestseller: "Ihr da oben - wir da unten" der 1973 erschien. Engelmann beschrieb als Kenner der "Oberen Zehntausend" die Menschen und ihre Ansichten, während Wallraff wieder in verschiedene Rollen "der da unten" schlüpfte. 

Der breiten Masse wurde Günter Wallraff 1977 bekannt, als er für vier Monate unter dem Decknamen Hans Esser als Reporter in einer BILD-Redaktion recherchierte. Das Enthüllungsbuch "Der Aufmacher. Der Mann, der bei BILD Hans Esser war" brachte unverantwortliche Recherche-Methoden, Verfälschungen und Manipulationen zu Tage. 
Nicht nur die BILD selbst, sondern alle Springer-Zeitungen traten eine beispiellose Hetzjagd auf Wallraff los.

Zuerst wollte man das Buch komplett verbieten lassen, was nicht gelang. Das Buch erschien in veränderter Neuauflage - aber es erschien! 
Erst vier Jahre später endete die Prozesshetze vor dem Bundesgerichtshof, mit einem Sieg für Günter Wallraff. 

Eine weitere Rolle, die Wallraff für Recherchen erfand, war der Türke Ali Levent. 
Mit und durch diese erfundene Persönlichkeit konnte er viele Erfahrungen machen und eine Perspektive gewinnen, die einem Deutschen in Deutschland sonst nicht zugänglich wären. Er arbeitete in seiner Rolle als Hilfskraft in einer McDonalds-Filiale, als Leiharbeiter auf einer Großbaustelle, sowie als Versuchskaninchen bei einem Medikamentenversuch. 
Günter Wallraff crop (DFdB)
von Dein Freund der Baum (Eigenes Werk)
[CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)],
via Wikimedia Commons



In jüngerer Zeit beschäftigte sich Wallraff mit dem Versandhandel Amazon, dessen Monopolstellung und dessen Mitarbeiterführung er scharf kritisierte. 

Jetzt ist er selbst wieder als Enthüllungsjournalist unterwegs. 
Seit kurzem steht er für das Projekt "Team Wallraff - Reporter Undercover" für RTL vor der Kamera. 
Auch wenn die Sendung seinen Namen trägt, sieht er sich eher als Pate und lässt junge Journalisten, die Arbeit an der Front verrichten. 
Was nun ins Rollen gebracht wurde, bei Burger King und bei den Menschen die Kunden von Burger King sind, ist enorm. 
Aber das soll erst der Anfang sein! 

Es stehen neue Enthüllungen bevor und wieder müssen wir uns selbst fragen: wollen wir das?!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke das du deinen Senf dazu gibst....