Recent Posts

Montag, 15. Dezember 2014

Der Tod der großen Samstag-Abend-Show!

"Wetten, dass...?" ist tot und einen Schuldigen sucht man, wie man das mit guten deutschen Tugenden verbindet, immer so lange, bis das Volk jemand buchstäblich hängen sieht. 
Die Quote hing, nicht erst bei Lanz. 
Dieser versetzte der letzten großen Samstag-Abend-Show den letzten Gnadenstoß, mit seiner Art, die mir persönlich überhaupt nicht schmeckt. 
Markus Lanz sagte gegenüber dem STERN einmal: "Wenn Sie dauernd den Untergang herbeischreiben, dann kriegen Sie ihn auch." Eine Aussage, beinahe eine Drohung, die die Frage aufwirft, wer den zuerst da war: Das Huhn oder das Ei? 
Markus Lanz hatte man mit der maroden Showidee sicher ein Kuckucksei ins Nest gelegt. Denn kaum jemand traute sich damals zu, die Nachfolge von Thomas Gottschalk anzutreten.
Egal ob Jauch, Pilawa oder Kerkeling - sie alle wussten wie tief man mit "Wetten, dass...?" fallen konnte.
Und so geschah es auch. 
Die Peinlichkeiten die sich der eitle Herr Lanz leistete, indem er seine Gäste mehr vorführte als sie gut aussehen zu lassen, taten ihr übriges dazu. So ist nun Schluss, vielleicht für immer!






Natürlich erspart es mir nun das peinliche berührt sein und die große Fremdscham die ich verspürte, wenn Lanz wieder seine unbedachte Großkotzigkeit unter Beweis stellt. 
"Wozu bist du jetzt körperlich noch in der Lage?", fragte er Samuel Koch der nach seinem Unfall, allerseits bekannt, querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzt.
Lanz hat es geschafft mit Eiltempo auf die Wand zuzufahren, dessen Richtung die Sendung schon seit Jahren eingeschlagen hatte. 
Heute ist diese Art der Unterhaltung einfach zu lahmarschig. Die Helden der Neuzeit sind Joko und Klaas - sie sind frecher aber auch uninteressanter. Denn der "Hau-drauf-Humor" und die immer wieder stumpfen Abwandlungen der immer gleichen Grütze, ist einschläfernd und auch keine Neuerfindung der Rades. 




Das "Bademantel-Salzstangen-Gefühl", so nannten es die Gäste der letzten "Wetten, dass..?"-Show ist unwiederbringlich weg. Obwohl ich weder einen Bademantel besitze noch besonders scharf auf Salzstangen bin, weiß ich aber was gemeint ist. 
Ein gutes Gefühl! Und ein Gefühl für das man sich nicht schämen braucht. Leichte Unterhaltung in der Justin Bieber singen darf und die Generation Zahnspange trotzdem mit der Oma sitzen bleibt, wenn dieser auch wieder die Bühne verlässt. 
Vielleicht sind die "Samstag-Abend-Unterhaltungs-Shows-für-die-ganze-Familie" deswegen überholt, weil wir gar keine Kompromisse mehr eingehen. 
Es wird weggezappt wo es früher nichts Anderes zum draufzappen gab. Heute wird gestreamt wann und wo man will. Nur der wirklich relevante Inhalt wird auf Youtube geschaut und sich auf Twitter gleichzeitig darüber aufgeregt. 
Dies alles gab es früher nicht! 
Man war zufrieden und zusammen. Die Familie trug die gesehenen Wetten damals noch über den Sonntag und machte pünktlich Montag unter den Kollegen ein Stadtgespräch daraus. Heute interessiert das eigentlich keinen mehr, und wenn doch, wird dies Interesse direkt per Tweet in die Welt geblasen. 

Es hat sich einiges geändert, dennoch darf ich es, jetzt für den Moment, einfach schade finden. 
Denn neben Joko und Klaas und der C-Prominenz die man bald wieder in den Dschungel schickt, erinnere ich mich gern an einige interessante Wetten zurück und auch an spektakuläre Auftritte von Michael Jackson oder Whitney Houston. Etwas Wehmut liegt in dieser Erinnerung. Nicht nur weil diese Menschen nicht mehr unter uns sind...
Ich weiß noch wie ich mich damals gefühlt hab und das ich mich freuen konnte auf diese Auftritte, die man bereits Tage zuvor diskutierte. 
Vielleicht ist es wirklich dieses "Bademantel-Salzstangen-Gefühl" gepaart mit etwas Nostalgie und auch Engstirnigkeit was die heutige Medienlandschaft angeht. 
Ich glaube aber ganz fest, dass auch unsere Zeit heute, solche Momente noch zu bieten hat. 
Irgendwo, ich muss nur suchen...



1 Kommentar:

  1. Ich fand ja Lanz an sich nicht schlecht, nur hat er sich einfach von allen Seiten fertigmachen lassen und damit sich selbst in den Untergang geritten...

    AntwortenLöschen

Danke das du deinen Senf dazu gibst....